Kategorien
News

Wie kommt man zur einer Detailplanung?

Eine detailierte Planung von verschiedenen landwirtschaftlichen Flächen mit unterschiedlichen Voraussetzungen ist ganz schön komplex und viele Fragen müssen beantwortet werden. Zunächst steht die Frage welche Kombinationen von Gehölzen sind im Acker-, Gemüsebau oder Grünland sinnvoll? Macht es Sinn Nussbäume mit Gemüsekulturen zu kombinieren? Oder macht es mehr Sinn Nüsse im Grünland zu integrieren, wo die Nüsse problemlos vom Boden aufgesammt werden können? Welche Sorten eignen sich für das lokale Klima und welche liefern auch einen ausreichenden Ertrag für den Erwerbsbau? Schon in die Zukunft gedacht müssen die richtigen Abstände zwischen den Gehölzreihen und in der Reihe gewählt werden, um die Pflege und Ernte, entweder von Hand oder mit Maschinen, gut durchführen zu können. Die Liste der Fragen ist lang: Was braucht es für die Pflanzung, Kulturführung, Ernte usw. und wie geht das mit den aktuellen landwirtschaftlichen Flächenprämien? Aber Schritt für Schritt und mit der richtigen fachlichen Beratung findet man die Antworten und kommt dem Ziel näher.

Kategorien
News

Ackerflächen nehmen Form an

Endlich können die Erdarbeiten beginnen. Mit genauer Ausmessung und schweren Maschinen werden die zukunftigen geschwungenen Ackerflächen entlang der Höhenlinien angelegt.

Kategorien
Gestaltung

Haselnuss

Die Hasel ist in ganz Europa weit verbreitet. Sie wächst eigentlich überall, weil ihre Bodenansprüche sehr gering sind. Haselnuss-Sträucher gelten als älteste heimische Obstart und ihre Früchte sind gesunde Energiespender, denn die Kerne bestehen zu etwa 60 Prozent aus pflanzlichen Fetten und Ölen.

Kategorien
Gestaltung

Nussbäume

Nussbäume bieten Windschutz und sind eine gute Quelle für nutzbares Holz und Mulch. Der Walnussbaum, als Hauptbestandteil, ist eine geschichtliche Wiederentdeckung. Er besitzt nicht nur wohlschmeckende Früchte als Nahrungsmittel, sondern hat auch seit der Jungsteinzeit eine vielseitige medizinische Verwendung.

Kategorien
Gestaltung

Obstbäume

Obstbäume können, je nach Sorte, doppelt genutzt werden – sowohl für die Gewinnung von Früchten, als auch von Holz, wie z.B. Birnen- und Kirschbäume. Sie liefern schmackhaftes und gesundes Obst für die eigene Selbstversorgung und die Direktvermarktung. Außerdem spenden sie Schatten. Zudem geben sie der Landschaft Struktur und bereichern den Lebensraum im Boden wie auch darüber.

Kategorien
Gestaltung

Essbare Hecken

Essbare Hecken haben nicht nur eine Bedeutung als Sicht- und Windschutz, sondern stellen auch einen wertvollen Lebensraum für viele Insekten, Säugetiere und Vögel dar und liefern nebenbei viele, leckere und gesunde Früchte. Hier sind Holunder, Pflaumen, Felsen-Birnen, Stachelbeere, Johannisbeeren und Gojis, Hagebutten und Zierquitte geplant.

Kategorien
Gestaltung

Biodiversitätsinseln

Die Inselbereiche sollen Raum für die Erprobung besonderer Gehölze schaffen und bieten gleichzeitig Platz für blühende Sekundärvegetation (essbare Blüten & Kräuter). Als geeignete Gehölze wurden hierfür Pekannuss, Zucker-Ahorn, Süß-Eiche und Esskastanien identifiziert.

Kategorien
Gestaltung

Wertholz

Als Wertholz bezeichnet man im allgemeinen Holz von besonders schönem Wuchs. Neben Geradschaftigkeit und Astfreiheit ist auch die Dimension des Stammes wichtig. Es werden Walnuss, Robinie, Baumhasel, italienische Erle, Blumen-Esche, Kirsche und Ahorn eingesetzt.